Vereinslogo SV Rohden

Wir freuen uns auf Deinen Besuch

So erreichen Sie uns:
Schützenverein Rohden e.V. seit 1880
Steineiche
D—31840 Hessisch Oldendorf
Ortsteil Rohden
Telefon: (0 51 52) 38 49
E-Mail: info@sv-rohden.de
Internet: www.sv-rohden.de

Wir trainieren…
dienstags ab 17.00 Uhr
freitags ab 18.00 Uhr
sonntags von 10.30 –12.30 Uhr
außer an Wettkampftagen

facebook-2

Copyright SV Rohden e.V. seit 1880

Kaderschützen 2014/04

Schützenverein Rohden e.V. seit 1880

Deine Chance mit dem Luftgewehr, der Luftpistole, der 10-Meter-Armbrust, dem Kleinkalibergewehr, der Scatt-Anlage und dem Laser-Power-Biathlon in kameradschaftlicher Umgebung zu üben.

23.06.2014 Austria Open: Erster internationaler Auftritt von Jeanette Roy – Ein Ring fehlte zum Finale der U23

Jeanette_FrontVom 19.-22.06.14 fanden in Innsbruck die fünften „Austria Open Match Crossbow 10 Meters“ statt. An diesen internationalen Mehrländerwettkämpfen nehmen sowohl Nationalteams, als auch Landesverbände und Vereine auf dem Landeshauptschießstand teil. Geschossen wird nach den Regeln der IAU. Die Tiroler begrüßten Teilnehmer aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Niederlande, Kroatien, Slowenien, Frankreich, Tschechien und Russland. Deutschland wurde nicht durch ein gemeinsames Team vertreten, sondern durch diverse Landesverbände. Vom NSSV konnte aus zeitlichen Gründen bei der U23 nur unsere Schützin, Jeanette Roy, an diesem Wettkampf teilnehmen. Nach ihrer Nationalmannschaftsnominierung, war dies der erste internationale Austria-OpenAuftritt für die aus Stadthagen stammende Rohdener Juniorin. Als in Innsbruck beim Hessischen Schützenverband eine Mannschaftsschützin kurzfristig ausfiel, einigte man sich darauf, dass Jeanette im Team der Hessen mitschießt. Bei dem Wettkampf selbst behielt sie dann ihre Nerven im Griff. Mit 381 (93/97/92/99) Ringen beendete sie als beste Juniorin ihres Teams den Wettkampf. Im Vorjahr wäre sie damit locker im Finale auf Platz 5 gewesen, doch dieses Jahr war das Leistungsniveau deutlich höher. Für Sie reichte es zum Platz 11. Ein Ring mehr hätte sie ins Finale der letzten Jeanette-Roy-beim-Ladevorgaacht gebracht. Die letzte Finalistin hatte 382 Ringe. Platz neun und zehn hatten ebenfalls 382 Ringe und waren sicherlich auch enttäuscht. Es gewann ihre Nationalmannschaftskollegin Michaela Walo aus Bayern mit 493 Ringe (Vorkampf 395 Ringe). Das hessische Team wurde Achter. Ihr Kommentar nach dem Wettkampf: „Die Ansagen vor dem Schießen in Englisch mit österreichischen Dialekt waren schwieriger zu verstehen als der Wettkampf. Insgesamt ist hier alles locker und freundlich. Ein Riesenerlebnis“. Nach diesem internationalen Wettkampf geht es jetzt gleich national stressig weiter. Am kommenden Wochenende beginnen die Landesmeisterschaften in Hannover und am ersten Juli-Wochenende findet die WM-Ausscheidung Armbrust 10 Meter in Frankfurt/Main statt. Mit dabei auch ihre Vereinskollegin Bianca Glinke. Zu dem Ergebnis der U23-Juniorinnen.

Thema
Seite-vor
Seite-zurueck
Home   Highlights   News   Veranstaltungen   Resultate   Verein   Hinweise