Vereinslogo SV Rohden

Wir freuen uns auf Deinen Besuch

So erreichen Sie uns:
Schützenverein Rohden e.V. seit 1880
Steineiche
D—31840 Hessisch Oldendorf
Ortsteil Rohden
Telefon: (0 51 52) 38 49
E-Mail: info@sv-rohden.de
Internet: www.sv-rohden.de

Wir trainieren…
dienstags ab 17.00 Uhr
freitags ab 18.00 Uhr
sonntags von 10.30 –12.30 Uhr
außer an Wettkampftagen

facebook-2

Copyright SV Rohden e.V. seit 1880

DM 14/01

Schützenverein Rohden e.V. seit 1880

Deine Chance mit dem Luftgewehr, der Luftpistole, der 10-Meter-Armbrust, dem Kleinkalibergewehr, der Scatt-Anlage und dem Laser-Power-Biathlon in kameradschaftlicher Umgebung zu üben.

Rohdener Jungschützen auf Reisen – Eine Woche der Entscheidungen – DM in München

22. August 2014

Dieses Jahr stellt der SV Rohden einen neuen Vereinsrekord im Hinblick auf die Deutschen Meisterschaften auf. Die Teilnehmerzahl stieg auf sechs Teilnehmer mit 16 Starts in den verschiedenen Disziplinen. Dazu kommt, dass wir erstmals auch mannschaftsmäßig dabei sind und dies gleich mit vier Teams.
Heute Nacht ging es für die Juniorinnen Bianca Glinke, Jeanette Roy und Kai-Viktoria Schirmag Richtung München los. Die drei Mädels sind die ersten Rohdener Starterinnen bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Sportschießen in den olympischen Disziplinen. Heute müssen sie sich noch zur Waffenkontrolle, Kleidungskontrolle und ihre Startnummer abholen. Der Samstag steht dann ganz im Zeichen der Luftgewehrdisziplin. Die amtierenden Landesmeisterinnen müssen dann ab 11.30 Uhr gegen ihre Konkurrenten antreten. Eine Platzierung um Rang 20 sollte möglich sein. Hier sind die süddeutschen Vereine meistens tonangebend. Einen Tag später müssen die drei Juniorinnen dann im Kleinkaliber-Dreistellungskampf um 11.00 Uhr an den Start. Auch hier zählt nur der olympische Gedanke „Dabeisein ist Alles“.

Danach tritt Kai-Viktoria Schirmag die Heimreise an, während die Bianca und Jeanette am Mittwoch in ihrer Paradedisziplin antreten. Verstärkt werden die beiden durch die Jugendlichen Lea Wichmann und Nina Kruse, die am Dienstag anreisen. Die vier schießen dann ihren Armbrust-10-Meter-Wettkampf über den ganzen Tag verteilt. Die Landesmeistermannschaft hat bei einem guten Tag Chancen auf Platzierung zwischen Rang

DM_FahrerFoto: Die DM-Teilnehmer von oben links: Jeanette Roy, Bianca Glinke, Kai-Viktoria Schirmag, Lea Wichmann, Lukas Vesely und Nina Kruse

fünf und zehn.
Während die Juniorinnen danach abreisen, heißt es für die Jugendlichen, Lea Wichmann, Nina Kruse und Lukas Vesely (Anreise Donnerstag), nach einen Tag Wettkampfpause am Freitag wieder an den Start zu gehen. Für diese Jugendmannschaft kam die DM im Kleinkaliber-Dreistellungskampf überraschend. Umso größer war die Freude. Für Lukas ist es sogar die erste Teilnahme an einer DM. Das Ziel für dieses Team lautet „sich achtbar aus dem Wettkampf zu verabschieden“. Bis auf Lea, darf dann der Rest der Rohdener die Heimreise antreten.

Lea Wichmann hat dann am Samstag und Sonntag noch ihre drei restlichen Einzelwettkämpfe. Der Samstag beginnt um 8.00 Uhr mit dem Kleinkaliber-Liegendkampf und wird um 16.15 Uhr mit dem Wettbewerb Luftgewehr-Dreistellungskampf fortgesetzt. Ihr letzter Start ist dann am Sonntag um 09.45 in der Disziplin Luftgewehr Jugendklasse. In allen drei Disziplinen ist ein vorderer Mittelfeldplatz möglich.
Mit Beendigung der Deutschen Meisterschaft beendet der SV Rohden eine ereignisreiche Saison die mit dem Weltmeistertitel von Bianca Glinke sicherlich schon ihren Höhepunkt hatte.
Die Vereinssportleitung hat mit ihren drei Trainingstagen wöchentlich, sowie dem ein oder anderen Sondertrainingstag den Grundstein für die bisherigen Erfolge gelegt. In diesem Jahr wurden alleine dafür rund 15.000 Schuss KK-Munition, 75.000 Luftgewehrkugeln und über 10.000 Scheiben/Streifen verschossen. All dies führte zu einer erfolgreichen Saison für den Verein, unabhängig vom Ausgang der Deutschen Meisterschaften in München.

Thema
Seite-vor