Vereinslogo SV Rohden

Wir freuen uns auf Deinen Besuch

So erreichen Sie uns:
Schützenverein Rohden e.V. seit 1880
Steineiche
D—31840 Hessisch Oldendorf
Ortsteil Rohden
Telefon: (0 51 52) 38 49
E-Mail: info@sv-rohden.de
Internet: www.sv-rohden.de

Wir trainieren…
dienstags ab 17.00 Uhr
freitags ab 18.00 Uhr
sonntags von 10.30 –12.30 Uhr
außer an Wettkampftagen

facebook-2

Copyright SV Rohden e.V. seit 1880

RWK 2016/02

Schützenverein Rohden e.V. seit 1880

Deine Chance mit dem Luftgewehr, der Luftpistole, der 10-Meter-Armbrust, dem Kleinkalibergewehr, der Scatt-Anlage und dem Laser-Power-Biathlon in kameradschaftlicher Umgebung zu üben.

SV Rohden steigt mit dem Luftgewehr in der Auflagedisziplin in die Bezirksklasse auf

13. März 2016 von Uwe Hoff

Aufsteiger

Durch den zweiten Platz bei den Kreisrundenwettkämpfen Luftgewehr Auflage „sportliche Art“ des KSSV Hameln- Pyrmont e.V. qualifizierte sich die zweite Rohdener Mannschaft für das heutige Aufstiegsschießen zur Bezirksklasse Deister-Weser. Um 9.00 Uhr ging es für die drei Rohdener Teilnehmer auf den Schießstand in Flegessen. Nach den durchschnittlichen Vorergebnissen wusste das Team, dass es als viertbestes Team der fünf Kreise ins Rennen ging. Dieses würde zum Ende in diesem Jahr für den Aufstieg reichen. Mannschaftsführer Friedrich-Wilhelm Deidert dazu: „Es wäre toll, wenn wir es packen. Die Ergebnisse liegen alle eng beieinander. Wenn nicht, schießen wir in der Kreisliga weiter“. Also nahm das Team Angelika Stiebler in die Mitte, die in den letzten Wettkämpfen die besten Ergebnisse der Mannschaft geschossen hat. Links Fridrich-Wilhelm, rechts Jugendleiter Uwe Hoff, der für Susann Deidert einspringen musste. Nach 55 Minuten wussten die Drei, dass sie besser waren als ihr durchschnittliches Vorergebnis. Mit 294 Ringe war Angelika Stiebler wiederum Mannschaftsbeste. Friedrich-Wilhelm erzielte 291 Ringe und Uwe Hoff kam auf 288 Ringe. Somit lag das Team auf Rang drei, da auch die Konkurrenten besser als die Vorergebnisse schossen. Also hieß auf den anderen Durchgang zu warten, indem ja weitere Konkurrenten schossen. Eine gute weitere Stunde hatte die Ungewissheit ein Ende. Zwar rutschte die Rohdener Mannschaft einen weiteren Platz runter, aber der Aufstieg war geschafft. So konnte man zufrieden die Rückreise antreten. Das Schlusswort hatte Friedrich-Wilhelm mit „Jetzt heißt es für uns alles daran zu setzten, die im Herbst beginnenden Rundenwettkämpfe erfolgreich zu bestreiten und den Klassenerhalt zu schaffen“. Zu den Ergebnissen.

Thema
Seite-vor
Seite-zurueck
Home   Highlights   News   Veranstaltungen   Resultate   Verein   Hinweise